Erweiterte Optionen für die Suche

Art des Anbieters:
Profil-Merkmale:
Unternehmensgröße:
Umkreissuche nach PLZ:

Geben Sie hier für die Suche nach Postleitzahlengebieten einen PLZ-Bereich an.

Produkt oder Dienstleistung suchen Firmenname suchen alle MarktübersichtenAlle Marktübersichten von A - Z
weitere SuchoptionenWeitere Suchoptionen

Unternehmensprofil

  • checkbox Katalog vorhanden
  • checkbox CAD-Zeichnung vorhanden
  • checkbox Online-Shop vorhanden
  • checkbox Premium Unternehmensprofil
 

Details zum Unternehmen

Kontakt/Adresse:

Leiblein GmbH
Adolf-Seeber-Str. 2
74736 Hardheim

Die Firma Leiblein ist seit vielen Jahren in der industriellen Kühlschmierpflege tätig. Insbesondere die zentrale  Kühlschmiermittelreinigungsanlage gewann in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Unsere Angebotspalette ist jedoch um einiges umfangreicher. Wir entwickeln und produzieren innovative Verfahren, Geräte und Anlagen zur Prozess- /Abwasseraufbereitung und Kühlschmierstoffreinigung. Zudem bieten wir individuelle Lösungen für die Abwasser- und Prozesswasserprobleme unserer Kunden unter Berücksichtigung von verfahrenstechnischen, wirtschaftlichen und umweltpolitischen Gesichtspunkten. Professionelle Detailplanung und Abwicklung sind für uns keine Fremdworte. Wir liefern sowohl Standardprodukte als auch maßgeschneiderte Problemlösungen. Damit können wir Ihnen stets eine optimale Lösung bieten.
 
 






Auch interessant

Warum Kühl-/Schmierstoffe meistens nicht unbedenklich sind

Warum Kühl-/Schmierstoffe meistens nicht unbedenklich sind

Kühl-/Schmierstoffe werden in vielen Bereichen eingesetzt, doch für die Gesundheit sind die Chemikalien oft nicht unbedenklich. Was muss man zu ihnen wissen?

Retrofit als Alternative zum Neukauf

Retrofit als Alternative zum Neukauf

Ein Update der Automatisierungs- und Steuerungstechnik ist weit mehr als nur der Austausch von Verschleißteilen. Doch auf was sollten Unternehmen achten?

Den Autoherstellern gehen die Halbleiter aus

Den Autoherstellern gehen die Halbleiter aus

Den deutschen Automobilherstellern droht ein Produktionsstillstand. Ihnen gehen die dringend benötigten Chips aus. Woran liegt das? Und wer ist betroffen?

Unsere Partner