Erweiterte Optionen für die Suche

Art des Anbieters:
Profil-Merkmale:
Unternehmensgröße:
Umkreissuche nach PLZ:

Geben Sie hier für die Suche nach Postleitzahlengebieten einen PLZ-Bereich an.

Produkt oder Dienstleistung suchen Firmenname suchen alle MarktübersichtenAlle Marktübersichten von A - Z
weitere SuchoptionenWeitere Suchoptionen

Unternehmensprofil

Details zum Unternehmen

Kontakt/Adresse:

JAGGAER Austria GmbH
Wienerberger Straße 1 Vienna Twin Towers 29 Stock
1100 Wien – Österreich

Als unabhängiges Source-to-Pay-Unternehmen steigert JAGGAER den Kundennutzen für Einkäufer und Verkäufer durch ein globales Netzwerk mit Niederlassungen in Nord- und Südamerika, APAC, Asien und EMEA.

JAGGAER entwickelt und bietet umfangreiche SaaS-basierte Beschaffungslösungen, die den gesamten Source-to-Settle-Prozess umfassen, einschließlich Spend Management, Category Management, Lieferantenmanagement, Sourcing, Vertragsmanagement, eProcurement, Rechnungsabwicklung, Supply Chain Management und Bestandsmanagement.

Diese Kernprozesse des Einkaufs sind alle auf einer einzigen Plattform, JAGGAER ONE, angesiedelt. JAGGAER leistet seit mehr als 25 Jahren Pionierarbeit im Bereich von Spend-Management-Lösungen und führt mit seinem Gehör für Kunden und Entscheider in allen Industriezweigen, dem öffentlichen Dienst und der Wissenschaft die Innovationskurve an.

 

 
 

Auch interessant

So funktioniert die Digitalisierung der Inventur

So funktioniert die Digitalisierung der Inventur

Vollinventuren und endloses Zählen sind teuer. Digitalisieren heißt die Alternative. Doch wie geht das? Wir klären auf.

In welchen Schritten sich der Einkauf digitalisieren kann

In welchen Schritten sich der Einkauf digitalisieren kann

Die Digitalisierung der Beschaffung ist eine Riesenaufgabe. Salvatore Lombardo von SAP sagt, wie Einkaufsabteilungen diese Aufgabe in kleinen Häppchen zerlegen.

Woran Digitalisierung wirklich scheitert

Woran Digitalisierung wirklich scheitert

Zum einen reden Unternehmen von KI und Blockchain. Zum anderen sind viele Handelsdokumente immer noch aus Papier, selten digital. Woran liegt das?

Unsere Partner