Erweiterte Optionen für die Suche

Art des Anbieters:
Profil-Merkmale:
Unternehmensgröße:
Umkreissuche nach PLZ:

Geben Sie hier für die Suche nach Postleitzahlengebieten einen PLZ-Bereich an.

Produkt oder Dienstleistung suchen Firmenname suchen alle MarktübersichtenAlle Marktübersichten von A - Z
weitere SuchoptionenWeitere Suchoptionen

Unternehmensprofil

  • checkbox Katalog vorhanden
  • checkbox CAD-Zeichnung vorhanden
  • checkbox Online-Shop vorhanden
  • checkbox Premium Unternehmensprofil
 

Details zum Unternehmen

Kontakt/Adresse:

J. Rettenmaier & Söhne GmbH + Co. KG

73494 Rosenberg

In der Metallfeinbearbeitung ist Präzision von entscheidender Bedeutung. Daher werden in der Praxis Maschinen und Werkzeuge eingesetzt, die erst im engen Zusammenspiel mit einem hochwertigen Kühlschmierstoff Ihre volle Leistungsfähigkeit und Produktivität entfalten.

Um Kühlschmierstoffe von feinsten Metall-Partikeln und sonstigen Verunreinigungen zu trennen, werden vielerorts Anschwemmfilter-Anlagen eingesetzt. Eine zuverlässige Filtration steht dabei für eine möglichst gleichbleibende Qualität der Kühlschmierstoffe, bei gleichzeitg langen Werkzeugstandzeiten.

J. Rettenmaier & Söhne (JRS) fertigt seit Jahren innovative, organische Filterhilfsmittel auf Basis nachwachsender Rohstoffe, die in den unterschiedlichsten Filtrations-Anwendungen als leistungsfähige, unbedenkliche und vor allem kostensparende Alternativen
zu Kieselgur oder Perlite eingesetzt werden.
 

Wir bieten Produkte oder Dienstleistungen aus folgenden Bereichen an:

Kryogenes Mahlen · KSS-Filtersysteme · Lohnfertiger · Lohnmahlen · Prallmühlen · Schlagmühlen · Schneidmühlen · Sieben / Lohnsieben · Strahlmühlen · Trocknen / Lohntrocknen · Zerkleinern

 






Auch interessant

Beschaffung Rohstoff Helium: So alt wie das Universum

Beschaffung Rohstoff Helium: So alt wie das Universum

In Zukunftstechnologien wie der Kernspintomographie und dem Quantencomputing aber auch der additiven Fertigung ist das Gas nicht zu ersetzen. Umso härter trifft es Einkäufer, dass die Preise für den Rohstoff in den vergangenen Monaten explodiert sind.

Unsere Partner