Erweiterte Optionen für die Suche

Art des Anbieters:
Profil-Merkmale:
Unternehmensgröße:
Umkreissuche nach PLZ:

Geben Sie hier für die Suche nach Postleitzahlengebieten einen PLZ-Bereich an.

Produkt oder Dienstleistung suchen Firmenname suchen alle MarktübersichtenAlle Marktübersichten von A - Z
weitere SuchoptionenWeitere Suchoptionen

Unternehmensprofil

  • checkbox Katalog vorhanden
  • checkbox CAD-Zeichnung vorhanden
  • checkbox Online-Shop vorhanden
  • checkbox Premium Unternehmensprofil
 

Details zum Unternehmen

Kontakt/Adresse:

KELLER AG für Druckmesstechnik
St. Gallerstraße 119
8404 Winterthur – Schweiz

Die KELLER AG für Druckmesstechnik mit Hauptsitz in Winterthur (Schweiz) ist Europas führender Hersteller von isolierten Druckaufnehmern und Drucktransmittern. Das Unternehmen wurde 1974 vom Erfinder der integrierten Silizium-Messzelle Dipl.-Phys. Hannes W. Keller gegründet und beschäftigt weltweit rund 400 Mitarbeiter. Die gesamte Wertschöpfung, von der Fertigung der Einzelteile über die Kalibration des Sensors bis hin zur Endkontrolle der fertigen Produkte, erfolgt am Hauptsitz in Winterthur. Alle Produkte der KELLER AG sind somit «Made in Switzerland».

 

Wir bieten Produkte oder Dienstleistungen aus folgenden Bereichen an:

Datenlogger · Differenzdruckmessgeräte / Differenzdruckaufnehmer · Druckmesstechnik · Drucktransmitter · Manometer · Pegelsonden

 

Auch interessant

Pandemien werden zum größten Risiko in Unternehmen

Pandemien werden zum größten Risiko in Unternehmen

Im Allianz-Risikobarometer rücken Pandemie-Ausbrüche welt- und deutschlandweit unter die Top 3 Risiken. Nur in Deutschland gilt ein Risiko als noch kritischer.

Hackerangriffe bedrohen Lieferketten am meisten

Hackerangriffe bedrohen Lieferketten am meisten

Cyberattacken sind im aktuellen Risikobarometer der Allianz das wichtigste Unternehmensrisiko avanciert. Aber noch eine weitere Risikokategorie steigt im Ranking rasant auf - mit drastischen Folgen für die Lieferkette.

Widerstand gegen digitalisierten Einkauf

Widerstand gegen digitalisierten Einkauf

Die Einführung und der Ausbau elektronischer Lösungen für die Beschaffung in Unternehmen lässt weiter zu wünschen übrig. Das besagt das Barometer Elektronische Beschaffung 2020 des BME.

Unsere Partner